Back to top

Menschen bei Experis: Tanja managt nationale und internationale HR-Projekte

Heute stellen wir in unserem Experis Karriereblog Tanja vor. Tanja ist seit 7 Jahren bei ManpowerGroup und zuständig für das Sales & Account Management von nationalen & internationalen Großkunden. Internationalität ist Tanjas Steckenpferd. Sie ist gebürtige Niederländerin und lebt seit über 13 Jahren mit ihrer Familie in Österreich. Aufgrund ihrer internationalen Berufserfahrung – sie hat bereits in den Niederlanden, in Dänemark und in Österreich gearbeitet – und ihrer Sprachkenntnisse – sie spricht Niederländisch, Englisch, Deutsch, Dänisch und Französisch – kann sie unsere internationalen Kunden sehr gut betreuen und länderübergreifende Personalprojekte steuern und umsetzen.

Tanja betreut als Sales und Account Managerin bei Experis internationale HR-Projekte

Experis: Tanja, du hast ein sehr spannendes Aufgabengebiet bei ManpowerGroup. Warum arbeitest du gerne bei unserem Unternehmen?

Mir macht es am Spaß, dass ich sowohl für die Marke Experis als auch für die Marke Manpower unter dem Dach der ManpowerGroup tätig bin. So kann ich unseren Kunden ein sehr spannendes Gesamtpaket im Bereich HR Solutions anbieten und – je nach deren Anforderungen – individuelle Lösungen für ihr Personalmanagement erarbeiten. Darüber hinaus genieße ich es, mich mit den Kollegen aus Österreich aber natürlich auch mit meinen zahlreichen internationalen Kollegen regelmäßig auszutauschen und gemeinsam HR-Projekte umzusetzen.

Experis: Du kommst aus den Niederlanden. Wie ist es für eine Holländerin in Wien zu leben?

Es ist schön hier in Österreich zu leben. Das Wetter ist besser (es gibt mehr Sonne) als in den Niederlanden und weniger Stau. Ich empfinde Wien als ein lebendiges Geschichtebuch, zum Beispiel wenn ich an die vielen schönen alten Gebäude im 1. Bezirk denke. Ich selbst wohne etwas außerhalb von Wien im Grünen und diese Kombination, schnell in der Stadt zu sein, aber trotzdem die Natur vor der Haustüre zu haben, genieße ich sehr.

Experis: Wie geht es dir mit der österreichischen Mentalität?

Ich empfinde die Österreicher als sehr freundlich. Einzig das Wienerisch ist ab und zu noch eine Herausforderung für mich.

Experis: Was vermisst du am meisten aus den Niederlanden?

Was ich am meisten vermisse ist natürlich meine Familie. Auch Zoute Dropjes (salzige Lakritze) und Pindakaas (Erdnussbutter) fehlen mir. Daher kaufen wir das bei jedem Besuch in den Niederlanden massenweise ein. J

Experis: In ein paar Tagen ist Weihnachten. Wie sehen deine Weihnachtsfeiertage aus?

Ich werde die Zeit im Kreis meiner Familie verbringen – es wird viel zu essen geben und wir werden gemeinsam Weihnachtsmärkte besuchen.

Experis: Abschließend interessiert uns natürlich noch, wie so ein traditionelles Weihnachtsfest in den Niederlanden aussieht.

In den Niederlanden ist Weihnachten nicht so wichtig, aber dafür feiern wir den Nikolaus (der heißt bei uns Sinterklaas)  am 5. Dezember groß.

Frohe Weihnachten!