Back to top

Talent Shortage Survey

Studie zum Fachkräftemangel

Seit 2006 erhebt die ManpowerGroup im Rahmen der Talent Shortage Survey jene Berufe, die weltweit am schwierigsten zu besetzen sind. Für das Jahr 2018 wurden über 39.000 Arbeitgeber in 43 Ländern zum Thema Fachkräftemangel befragt.

Studie zum Fachkräftemangel - Österreich & International 2018

Ergebnisse 2018

Der Fachkräftemangel hat mit 45% weltweit den höchsten Wert seit Beginn der Umfrage 2006 erreicht, denn die Weltwirtschaft ist in den letzten Jahrzehnten zunehmend stärker geworden und die Einstellungsnachfrage dementsprechend höher.

Facharbeiter/Handwerker zählen nach wie vor zu den am stärksten nachgefragtesten Positionen in Österreich.

» Ergebnisse zum Nachlesen
» Factsheet mit den wichtigsten Ergebnissen im Überblick
» Internationale Ergebnisse

Ergebnisse 2016

Während der Fachkräftemangel weltweit sein höchstes Niveau seit dem Jahr 2007 erreicht, entspannt sich die Situation in Österreich etwas. Hierzulande berichten 34% der Arbeitgeber, Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung zu haben - weltweit sind es 40%.

Zu den meistgesuchten Positionen zählen in Österreich Facharbeiter/Handwerker, Vertriebsmitarbeiter sowie Assistenz-/Bürokräfte.

» Ergebnisse zum Nachlesen
» Factsheet mit den wichtigsten Ergebnissen im Überblick
» Internationale Ergebnisse

Ergebnisse 2015

Laut der 10. Ausgabe der Talent Shortage Survey der ManpowerGroup nimmt der Fachkräftemangel weltweit weiterhin zu. Der Anteil österreichischer Arbeitgeber, die Schwierigkeiten bei Stellenbesetzungen haben, ist gegenüber dem Vorjahr von 42 % auf 39 % leicht gefallen. Die größten Schwierigkeiten gibt es in Österreich bei der Besetzung von Facharbeitern/Handwerkern, Technikern und Fahrern.

» Studie
» Weitere Ergebnisse zu Österreich & Presseaussendung