Back to top

Spenden statt Schenken - Mehr Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Seit 2010 verzichten wir zu Weihnachten auf Geschenke und spenden stattdessen an regionale Beschäftigungsprojekte und sozial-ökonomische Betriebe, die Personen den (Wieder)Einstieg ins Berufsleben ermöglichen. 

Gemeinsam mit der ManpowerGroup-Marke Manpower haben wir zu Weihnachten 2015 die folgenden elf Organisationen besucht und einen Spendenscheck in der Höhe von je 2.100 Euro überreicht: SOMA Wiener Hilfswerk in Wien, heidenspass in Graz, DLG Weiz in Weiz, LEO GmbH/SOMA in Fürstenfeld, Ho&Ruck Gebrauchtmöbel Gemeinnützige GmbH in Innsbruck, Sunnahof in Dornbirn, Verein Lichtblick in Wr. Neustadt, autArK in Klagenfurt, Pius-Institut der Kreuzschwestern in Bruck/Mur, B7 Fahrradzentrum in Linz sowie Lebenshilfe „Integrative Arbeitsbegleitung“ in Salzburg.  

Wir freuen uns, an dieser Stelle berichten zu können, was wir mit unserer Spende im Jahr 2016 bewegen konnten.

Was konnten wir mit unserer Spende im Jahr 2016 an den Experis-Standorten bewirken?

Experis unterstützt SOMA Wiener Hilfwerk in Wien

Wien: Experis und Manpower unterstützen SOMA Wr. Hilfswerk

In Wien unterstützen wir bereits seit Beginn unserer "Spenden statt Schenken"-Aktion SOMA Wiener Hilfswerk. Im SOMA (kurz für: Sozialmarkt) des Wiener Hilfswerks erhalten Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, Lebensmittel zu sehr günstigen Preisen zu kaufen. Gleichzeitig bekommen arbeitsmarktferne Personen ab 50 durch ein befristetes Dienstverhältnis die Chance auf einen (Wieder-) Einstieg ins Erwerbsleben, indem sie für Tätigkeiten im Einzelhandel geschult werden.
 
Im Jahr 2016 konnten wir mit unserer Spende die Sanitär- und Hygieneausstattung in den Büros und Aufenthaltsräumen des Sozialmarktes verbessern. Besonders freut es uns aber, dass wir neben der Sachunterstützung durch Bewerbungstrainings für die Transitmitarbeiter einen wertvollen Beitrag leisten können.

Experis unterstützt heidenspass am Standort Graz

Graz: Experis und Manpower unterstützen heidenspass

heidenspass ist ein Arbeitsprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene in schwierigen Lebenssituationen. Die Jugendlichen stellen aus Recyclingmaterialien Designprodukte her, wodurch neben dem sozialen auch ein ökologischer Aspekt berücksichtigt wird. Unsere Spende floss im Jahr 2016 in den Arbeitsbereich „Küche“ und wurde für Lebensmittel sowie Lohnkosten verwendet. Die Jugendlichen kochen für sich und für alle Mitarbeiter von heidenspass. Sie erledigen den Einkauf, das Kochen, Servieren und Aufräumen. Sie lernen dabei sich ein gesundes, günstiges Essen zuzubereiten. Viele Jugendliche können so im Gastro-Bereich schnuppern und schlagen ihre weitere berufliche Laufbahn in diesem Segment ein.

Experis unterstützt B7 Fahrradzentrum am Standort Linz

Linz: Experis und Manpower unterstützen das B7 Fahrradzentrum

Das „B7 Fahrradzentrum“ ist ein sozialökonomisches Integrationsunternehmen des Vereins „B7 Arbeit und Leben“. Arbeitssuchenden Menschen erhalten im B7 Fahrradzentrum zeitlich befristete Arbeitsplätze im Bereich Fahrradwerkstatt, Verkauf und Reinigung. Die Transitmitarbeiter werden von ausgebildeten Fach- und Sozialbetreuern unterstützt, um ihre persönliche Lebenssituation zu stabilisieren und wieder Zukunftsperspektiven aufzubauen, so dass eine Integration am freien Arbeitsmarkt möglich wird. 
 
Unsere Spende war für das B7 Fahrradzentrum im Jahr 2016 eine wichtige Hilfe bei der Finanzierung der neuen Arbeitsplätze in der Tabakfabrik Linz, in die das Fahrradzentrum Anfang November 2016 übersiedelte.

Experis unterstützt Lebenshilfe am Standort Salzburg

Salzburg: Experis und Manpower unterstützen Lebenshilfe Salzburg

Die integrative Arbeitsbegleitung ist ein Angebot der Lebenshilfe Salzburg, das Menschen mit Lernschwierigkeiten auf einen möglichen Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet. Die Menschen übernehmen verschiedenste Aufgaben, wie zum Beispiel die Mitarbeit in der Garten- und Anlagenpflege, in den Bereichen Wäscherei, Gärtnerei und vielen anderen. So wird es möglich, dass Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung am Arbeitsleben teilhaben, Erfahrungen sammeln und ihre persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten entwickeln.
 
Mit unserer Spende konnte 2016 der Gruppenraum, in dem regelmäßige Treffen, Fortbildungen und Workshops stattfinden, neu eingerichtet und ausgemalt werden.

Spenden statt Schenken 2016/2017

Wir sind natürlich auch heuer wieder vor Weihnachten unterwegs, um lokale Arbeitsmarkt-Projekte zu unterstützen. Wir freuen uns schon jetzt, Ihnen nächstes Jahr um diese Zeit erzählen zu dürfen, wie wir mit unseren Spenden einen Beitrag zu einer höheren Beschäftigung leisten konnten.