Back to top

Siri, such mir einen neuen Job

Der Fachkräftemangel ist mit 45% weltweit auf dem höchsten Stand seit 12 Jahren. Arbeitgeber kämpfen darum, offene Positionen zu füllen und Firmen stehen unter starkem Druck, die besten Mitarbeiter zu finden und anzustellen. Das Verständnis von Bewerberverhalten und deren Motivatoren hilft Arbeitgebern, ihre Rekrutierungs- und Bindungsstrategien zu optimieren, um Bewerber auf Online Jobsuche für sich zu interessieren.

Um zu verstehen, wodurch sich Bewerber motivieren lassen, wie man sie anzieht und was ihre Entscheidungsfindung antreibt, ist wesentlich für eine erfolgreiche Rekrutierungs- und Bindungsstrategie. Die ManpowerGroup Studie „Candidate Preferences. Siri, find me a new job.“ gibt Einblick, welche Technologien Bewerber bei der Jobsuche nutzen.

Trotz aller neuesten Technologien bei der online Arbeitssuche - von der Automatisierung von Stellenangeboten und Chat-Bots bis hin zu künstliche Intelligenz (AI), um Lebensläufe zu analysieren – werden Schlüsselfragen oft nicht gestellt:

  • Was sind die spezifischen Rekrutierungs- und Einstellungsprobleme, die das Unternehmen lösen muss?
  • Welche Technologien bevorzugen Arbeitsuchende?
  • Welche Rolle spielt dabei die menschliche Interaktion?
  • Verbessert der Einsatz von Technologie die Jobbsuche für Bewerber?

Bewerber auf Online Jobsuche

Betrachtet man die Möglichkeiten von Online Bewerbungen vom Klicken auf Stellenanzeigen in sozialen Medien bis hin zu Fragen an Siri®, Cortana® und Alexa® -  die befragten Kandidaten gaben ganz klar an: Technologie hat das Potenzial den Bewerbungsprozess sowie die Erfahrung zu verbessern, aber es ist kein Ersatz für menschliche Interaktion und das persönliche Bewerbungsgespräch. Unternehmen, die versuchen, die richtigen Kandidaten zu finden müssen Hightech mit High-Touch-Ansatz verbinden.

Im Zuge unserer Studie konnte eine neue Gruppe von Bewerbern, die als Early HR Technology Adopters in Hinblick auf die online Jobsuche bezeichnet werden, identifiziert werden. Das sind Kandidaten, die in den letzten sechs Monaten mindestens drei oder mehr Technologien bei ihrer   eingesetzt haben. Diese neue Gruppe bietet Einblicke in die Geschwindigkeit der Einführung von HR-Technologie und dient als Prädikator für die am Arbeitsmarkt am meisten gewünschten spezifischen Technologien.

Die neue Gruppe der Bewerber sind die Early HR Tech Adopters

Early HR Tech Adopters sind einzigartig unter den Kandidaten. Sie neigen dazu, jung, städtisch, sehr mobil und Studenten zu sein, gleichmäßig zwischen Männern und Frauen aufgeteilt. Neunundzwanzig Prozent sind Gen Z (Alter 18-21) und 35% sind Gen Y / Millennials (Alter 22-34). Achtzig Prozent von ihnen sind bereit, in eine neue Stadt, Region oder ein neues Land zu ziehen. Die Early HR Tech Adopters sehen Technologie weitgehend als Ermöglicher von Mobilität an.

Social Media Ads sind die Top-Wahl für Kandidaten

Nicht alle neuen HR-Technologien sind gleich - Social Media Ads stechen bei der Jobsuche online und im generellen Bewerbungsprozess stark heraus. Nur 17% der weltweit befragten Kandidaten haben bereits eine Smartphone-App verwendet, um einen Job zu suchen oder sich bewerben. 11% haben schon mal an einer virtuellen Jobmesse teilgenommen oder mit einer Firma getextet sowie mit einem zukünftigen Arbeitgeber gechattet. Hingegen haben 31% der Kandidaten bereits auf ein Social Media Ad wie z.B. ein Facebook-Ad geklickt.

Die hohe Rate der Auseinandersetzung mit Social Media Ads suggerieren, dass sogar passive Kandidaten angelockt werden können, um auf gezielte  Stellenanzeigen zu klicken, auch wenn diese nicht aktiv auf Jobsuche sind.

Kandidaten schätzen das persönliche Bewerbungsgespräch

Bewerber legen nach wie vor großen Wert auf menschliche Interaktion und das persönliche Vorstellungsgespräch. Auf die Frage „Welche Technologien während der Bewerbung bevorzugt werden“ gaben 26% der befragten Bewerber persönliche Bewerbungsgespräche als ihre bevorzugte Bewerbungsart an. Selbst HR Early Tech Adopters stimmen dieser Aussage zu.

Kandidaten bevorzugen das persönliche Bewerbungsgespräch ManpowerGroup Solutions

Kandidatenpräferenzen, die eine Vielzahl von Faktoren umfassen, sind dynamisch und können je nach geografischer Lage, Generationen, Geschlecht und Erfahrung stark variieren, so dass Unternehmen einen ganzheitlichen und zielgerichteten Ansatz verfolgen müssen.

Unsere Studie kam zu folgenden Ergebnissen:

  • 11% der Bewerber weltweit sind Early HR Tech Adopters, aber ihre Präsenz variiert stark in den unterschiedlichen Arbeitsmärkten.
  • Der durchschnittliche Early HR Tech Adopter reicht im Gegensatz zum herkömmlichen Kandidaten mehr Bewerbungen ein.
  • Early HR Tech Adopters bewerben sich auf doppelt so viele Stellenanzeigen (18,3 Jobs) wie die restlichen Bewerber (9,9 Jobs).
  • Kandidaten schätzen neben den technologischen Errungenschaften nach wie vor die menschliche Verbindung und das persönliche Bewerbungsgespräch.

Zieht man Early HR Tech Adopters als Prädiktoren für neue Tech-Verhaltensweisen unter den Kandidaten heran, werden Social Media Ads und Smartphone-Apps die am meisten genutzten HR-Technologien in der Zukunft sein.

Lesen Sie mehr, über die Vorlieben von Bewerbern bei der Jobsuche in unserer Studie Candidate Preferences: Siri, find me a new job“ oder in der Infografik zur Studie.