Back to top

Mit Experis gesund durch den Herbst

Die Tage werden langsam kürzer, die Blätter verfärben sich, in der Früh und am Abend braucht man schon eine wärmere Jacke: Der Herbst steht vor der Tür.

Gerade in der Übergangszeit treiben Bakterien und Viren ihr Unwesen. Wie Sie den Krankheitserregern trotzen, zeigen wir in unserem aktuellen Karriereblog-Beitrag.

So kommen Sie gesund durch den Herbst

So kommen Sie gesund durch den Herbst 

  • Minimieren Sie die Ansteckungsgefahr: Denken Sie aktiv daran, regelmäßig die Hände zu waschen und versuchen Sie – so weit als möglich – Menschenansammlungen zu meiden. Gerade im Büro ist dies oftmals schwierig. Und wenn Kollegen um einem herum husten und niesen, werden regelmäßiges Händewaschen sowie Stoß-Lüften umso wichtiger. Denn gerade die trockene Büroluft begünstigt die Verbreitung von Viren und Bakterien.
  • Ausreichend Luft tanken: Neben regelmäßigem Lüften achten Sie darauf, bewusst an die frische Luft zu gehen. Machen Sie in der Mittagspause einen Spaziergang oder erledigen Sie Einkäufe und Termine zu Fuß. Frische Luft und Tageslicht stärken Ihr Immunsystem und heben die Stimmung.
  • Bewegung bringt unser Abwehrsystem in Schwung: Sport stärkt unser Immunsystem. Insbesondere Ausdauersportarten wie Joggen, Schwimmen oder Radfahren eignen sich gut, um den Kreislauf anzuregen und die Abwehrstoffe gut im Körper zu verteilen.
  • Auf’s Trinken nicht vergessen: Um bei der durch das Heizen bedingten trockenen Raumluft die Schleimhäute nicht austrocknen zu lassen, trinken Sie 1,5 bis 2 Liter Wasser, Tee oder verdünnte Fruchtsäfte pro Tag.
  • Vitamine: Versuchen Sie, ausreichend Obst und Gemüse zu essen. Zitrusfrüchte, Brokkoli und Kohlarten liefern wichtiges Vitamin C. Greifen Sie beim Einkaufen bewusst zu saisonalem, regionalem Gemüse, da dieses noch frischer ist und mehr Vitamine enthält. 
  • Ausreichend Schlafen: Unser Körper arbeitet, auch wenn wir schlafen. Besonders nachts werden natürliche Abwehrzellen zur Stärkung des Immunsystems gebildet.
  • Mit positiven Gedanken dem "Herbstblues" entkommen: Zu guter Letzt lassen Sie das kalte, nasse Herbstwetter nicht Ihre Stimmung trüben. Versuchen Sie, die schönen Seiten des Herbstes zu genießen!