Back to top

ManpowerGroup beim Weltwirtschaftsforum in Davos

Seit 14 Jahren nimmt die ManpowerGroup als strategischer Partner am Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum / WEF) teil, um gemeinsam mit führenden Wirtschaftsexperten regionale, branchenspezifische und globale Themen für die Gestaltung der zukünftigen Arbeitswelt zu erarbeiten. ManpowerGroup verbindet das Beste aus Technologie und menschlichem Einfallsreichtum mit seinem innovativen und praktischen Ansatz, um Organisationen auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, Schweiz, bei der Transformation zu unterstützen.

Das Weltwirtschaftsforum findet heuer zum 48. Mal unter dem Motto „Schaffung einer gemeinsamen Zukunft in einer gebrochenen Welt“ statt. Für den ManpowerGroup Vorstand stehen Dialoge zu den Themen Bildung, Digitalisierung und Gleichberechtigung besonders im Fokus. Die ManpowerGroup wird sich verstärkt dafür engagieren, branchenspezifische Agenden für die gemeinsame Gestaltung der zukünftigen Arbeitswelt zu erarbeiten.  ManpowerGroup als weltweit führendes Unternehmen für Workforce-Lösungen wird in Davos auch seine neuesten Innovationen vorstellen - den Digital Room zur Bewertung der digitalen Sprachbeherrschung, der von Zara, dem Avatar, geleitet wird, und das DigiQuotient, ein wissenschaftlich validiertes Quiz, mit dem Führungskräfte ihre Führungsbereitschaft im digitalen Zeitalter einschätzen können.

Zara, der Avatar, unterstützt von künstlicher Intelligenz, stellt wissenschaftlich validierte Fragen, die von ManpowerGroups Right Management und Führungsexperten entwickelt wurden. Die Erfahrung, die im digitalen Raum gehostet wird, misst verbale und nonverbale Reaktionen einschließlich Körpersprache, Stimme und Fokus, um die Bereitschaft eines Teilnehmers zu bestimmen, im digitalen Zeitalter zu führen. Der DigiQuotient bildet gemeinsame Merkmale mit hochrangigen Führungskräften ab, die auf der Arbeits- und Organisationspsychologie basieren sowie der wissenschaftlichen Untersuchung des menschlichen Verhaltens am Arbeitsplatz. Den Wandel zu meistern und Menschen dabei zu helfen, sich in unserer sich schnell verändernden Arbeitswelt weiterzuentwickeln und anzupassen, wird die entscheidende Herausforderung unserer Zeit sein! 
 
 
Vor 10 Jahren hat die ManpowerGroup das Human Age (in dem Talent eine essentielle Triebfeder für zukünftiges wirtschaftliches Wachstum darstellt) ins Leben gerufen und vier Strömungen identifiziert, die die Arbeitswelt nachhaltig prägen:
  • Demografische Veränderungen
  • Technologische Störungen
  • Kundenzufriedenheit
  • Individuelle Entscheidungen
Die Auswirkungen von technologischen Neuerungen, auf Unternehmen jeder Größe und Branche, nehmen stetig zu. Rund 30 Prozent der Industrieeinnahmen werden bis 2020 aus neuen Geschäftsmodellen stammen. Bei dieser Geschwindigkeit müssen Führungskräfte bereit sein, für eine digitale Transformation, um Chancen zu nützen und miteinander zu konkurrieren.
 
"Die Begleitung der eigenen Belegschaft in das digitale Zeitalter birgt ein immenses wirtschaftliches Potenzial, verändert das Leben der Verbraucher und ermöglicht umfassende gesellschaftliche Vorteile - vorausgesetzt, die Führungskräfte sind bereit", sagte Jonas Prising, Chairman und CEO der ManpowerGroup.
 
Mehr als 50 Weltmarktführer und 1.200 Führungskräfte besuchen Davos und werden mit der ManpowerGroup zusammen arbeiten, um Fachwissen und praktischen Empfehlungen vor Ort zu teilen. Wirtschaftsexperten werden gemeinsam mit  Intellektuellen, Politikern und Journalisten aus der ganzen Welt über aktuelle globale Fragen aus der Wirtschafts-, Gesundheits- und Umweltpolitik diskutieren.
 
Die Delegierten der ManpowerGroup werden an folgenden Diskussionen teilnehmen:
  • “The Digital Skills Imperative” Jan. 23 (Jonas Prising)
  • “The Future of the Workplace: Why Experience in the Workplace is Critical to CEO Success” Jan. 23 (Mara Swan)
  • “Future of Work” Jan. 23 (Alain Roumilhac)
  • “Roundtable on Digital Economy” and “Building Communities: The Future of Employment in Manufacturing and Production” Jan. 25 (Stefano Scabbio)
  • “Maximizing Return on Digital” Jan. 25 (Jonas Prising)
Der ManpowerGroup Chairman und CEO Jonas Prising wird bei einer gemeinsam Abenddiskussion mit Tech Entrepreneur will.i.am, dem Chief Executive von WPP Sir Martin Sorrell, dem US - Managing Director der FT, Gillian Tett und dem CEO und Executive Chairman des Dow Chemieunternehmens Andrew Liveris bei der ManpowerGroup Fireside Challenge zum Umdenken im digitalen Zeitalter teilnehmen. Die Diskussion wird am Dienstag, den 23. Januar um 19.30 Uhr stattfinden.
 
Weitere Informationen zu der Teilnahme der ManpowerGroup und den Arbeitswelt-Themen auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos finden Sie unter: https://wef.manpowergroup.com/
Hier finden Sie die Infografik (englisch).